Zum Inhalt springen

CoD: Black Ops Cold War – Warum Spieler jetzt schon meckern


Giga
 Teilen
Folgen 0

Empfohlene Beiträge

rssImage-eafbc95a83f21f0225345a132bc85072.jpeg

Die Alpha zu Call of Duty: Black Ops Cold War kam unterm Strich gut an, doch mit einer speziellen Sache hatten Spieler ein Problem. Die Map Miami ist beim Vote häufig rausgeflogen.

Ein Problem, das Treyarch im Anschluss an die Alpha von Call of Duty: Black Ops Cold War laut der Community unbedingt angehen sollte, ist die Größe der Map Miami. Diese konnte neben den Maps Satellite und Moscow im 6v.6 gespielt werden. Für insgesamt 24 Spieler standen die Maps Crossroads und Armada zu Verfügung.

Das Problem mit Miami ist ziemlich simpel, die Map ist für 6v.6 einfach zu groß, so die Spieler. Ein ähnliches Problem hatte bereits Modern Warfare zum Release mit der Map Aniyah Palace. Ein Team Deathmatch mit in Summer unter 30 Kills klingt nicht nach einer aufregenden Erfahrung.

Einige Spieler hoffen, dass Miami zumindest das Maximum an Map-Größe für 6v.6 ist.

Auch diese CoD-Profi hält Miami für die aktuell schlechteste Map.

Bis zum Release von Call of Duty: Black Ops Cold War ist noch ein wenig Zeit, außerdem gibt es ab dem 13. November 2020 ja auch noch wesentlich mehr Maps. Selbst wenn sich an Miami nichts ändert zum Release, durch den Map-Vote am Ende jeder Runde können Spieler sehr gut zeigen, welche Maps ihnen gefallen und welche nicht.

Gesamten Artikel anzeigen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Teilen

Über uns

Xboxhub ist eine Community von Gamern für Gamer und steht in keinster Verbindung mit Microsoft Corp.

Alle eingetragenen Marken sind Eigentum der jeweiligen Entwickler bzw. Herausgeber.

×
×
  • Neu erstellen...